Landhotel-Krone-Alpirsbach
... richtig gut essen!



richtig gut essen in Alpirsbach im Schwarzwald

.… einfach gut essen!

An alle die gerne gut essen!

Erfahren Sie hier, was gutes Essen ausmacht!

Und ob das Essen hier wirklich gut ist?

Urteilen Sie selbst! ...

Mit der Krone „Test-Preis“ Philosophie, ist probieren ganz einfach und Preis-Wert.

Das bestätigen uns unsere Gäste immer wieder.
Und das schönste ist, das der „Test-Preis“ für alle Krone Buffets gilt!
Ob Schnitzel, Braten oder Wurstsalat, ja sogar zum Krone Genießer-Frühstück!
Testen Sie jetzt Ihr Wunsch-Buffet zu Ihrem Wunschtermin, gönnen Sie sich ein paar schöne Stunden und genießen das Leben.
Mit freundlichen Grüßen aus dem privaten Landhotel im Nord-Schwarzwald ...
Ihr Gastgeber.



Sie kennen das sicher auch, …
in vielen Restaurants schmeckt das Essen zunehmend gleich oder langweilig. Keine Abwechslung, keine Vielfalt, keine nennenswerte Unterschiede, dafür aber gesalzene Preise.

Einige Menschen legen auf Qualität, Vielfalt und Genuss keinen besonderen Wert. Aber das sind nicht die Gäste, die wir ansprechen wollen!

Abwechslungsreich, besonders und frisch zu kochen, ist aufwändig, Personal abhängig und dadurch kostenintensiv. Ergo der Preis steigt!
Aus Erfahrung, schreckt aber ein hoher Preis wiederum die Gäste ab, die noch nicht … wissen! Die die noch nicht wissen , was Sie für ihr Geld bekommen werden, lassen es dann einfach sein.
Andere Gäste wiederum kennen den Unterschied nicht (oder nicht mehr), was Gutes „Wert“ ist, oder Wert sein sollte.

Aus diesen Gründen haben wir den „TestPreis“ geschaffen, das alle Menschen die an gutem Essen interessiert sind und gutes essen einfach genießen wollen, die Möglichkeit haben, unser Angebot zu einem vernünftigen Preis auszuprobieren.

Für die die gutes Essen zu schätzten wissen!
… Genuss ist Vielfalt, Abwechslung, Erkenntnis, keine maßlose Völlerei. …
Vollstopfen ist einfach und kann jeder …
Genuss braucht Zeit!
Außergewöhnlicher Genuss braucht viel Zeit!

Testen Sie den Unterschied
Vielfalt ist eine Herausforderung für jeden Geschmacksinn.
Und genau diese Möglichkeit der Vielfalt, suchen unsere Gäste! ... und was gibt es schöneres als ein Buffet, um Vielfalt zu erleben? Verschiedene Buffets … richtig!

Das Restaurant Schwarzwald-Stube Wann ist Essen gut?
Haben Sie sich das auch schon einmal gefragt?
Wir stellen uns diese Frage täglich!
Für manche ist gutes Essen, wenn es einfach nur billig ist! („Last-Minute“)
Und wieder andere meinen gutes Essen ist erst dann gut, wenn es Preiswert war, also den Preis wert war, den man bezahlt hat! („Test-Preis“)
Zeit ist für viele Menschen heute entscheidend und so reicht Schnelligkeit aus um als gutes Essen empfunden zu werden. Stichwort „Fast Food"!

„Genuss braucht Zeit!
Zeit ist Respekt, den Sie einer Sache entgegenbringen, um seinen wahren Wert schätzen zu lernen.
… Was ist es?
... Wie ist es?
... Wozu ist es?
Auf diese Fragen, findet das "Küchenhandwerk" Antworten, ..."Können" das man schmecken kann!

Früher wusste jeder: "Was nichts kostet, ist auch nichts wert!"
Heute kennt jeder den „Preis“ aber nicht mehr den Wert!
Weil jeder nur noch auf den Preis schaut, haben viele den Wert aus den Augen verloren.

Für viele Menschen steht heute das Handwerk für Exklusivität und hohe Preise.
Das Handwerk ist aber viel mehr als nur ein Preis! Küchenhandwerk steht für Zeit, die man investiert, das Herzblut das man aufbringt, die Anstrengung die man in Kauf nimmt, Rückschläge die man überwindet, den Respekt, den man einer Sache entgegenbringt, all das sind Dinge die das Küchenhandwerk täglich lebt, um ein ganz besonderes Ergebnis zu erhalten … Qualität! „Von nix kommt nix" heißt es doch immer so schön.
„Alles braucht seine Zeit“ und bitte … „mit Liebe zum Detail!“

Ein hoher Preis sagt nur aus, was jemand haben möchte … und nicht mehr!
Ob der Preis gerechtfertigt ist oder ob das Angebotene gut ist sagt ein Preis nicht aus! Das sollen wir Konsumenten zwar glauben, und viele tun das auch bedingungslos, das ist aber überhaupt nicht seine Aufgabe. Die eigentliche Aufgabe eines Preises in einer Marktwirtschaft ist, den Konsumenten zu finden, der das Angebot am meisten will, braucht oder möchte. Denn der ist bereit den höchsten Preis zu bezahlen. Ein entscheidender Unterschied zwischen Theorie und Realität … nicht war?

Jeder sollte selbst und für sich entscheiden, was etwas wert ist, aber das übernehmen heute die Medien und soziale Netzwerke. Das was die Masse Denkt ist richtig! Vor 500 Jahren glaubte die Menschen-Masse auch, dass die Erde eine Scheibe ist.

  • Einigen Menschen ist schlicht sie Masse wichtig, um ein Essen als gut zu bewerten! XXL … wenn Essen so zu sagen, nach mehr schmeckt! Maßlose Völlerei.
    • Fülle ohne Wert:
      Täglich aus dem Vollen schöpfen zu können, war lange Zeit ein Privileg von Königen und ein paar Adligen. In heutiger Zeit kann hier jeder Mensch selbst entscheiden, wo, wann, was und wie viel er essen will. Hunderte von verschiedenen Ernährungs-Philosophien sind für jeden erhältlich, fast täglich kommt ein neuer Trend hinzu und viele verbeißen sich in den nächsten Ernährungs-Trend wie Fette-Kinder in einen Schokoriegel. Früher hatte man keine Namen für all die Arten von Ernährungs- Philosophien so wie heute:" Vegan, vegetarisch, ketogen, low-carb oder Steinzeit Ernährung usw."! Früher hat man einfach das gegessen was es gab … Punkt, aus Ende! Der der ständig und überall verschiedenen Reizen ausgesetzt ist, verliert den Blick aufs wesentliche.

      „Die Alternative zur maßlosen Völlerei“
      Ein Mehr an Geschmack erreicht man nicht durch maßlose Völlerei. Auch wenn dies für viele Menschen naheliegend ist, das mehr von etwas, gleich mehr Geschmack ist. Völlerei wurde schon immer missbilligt, warum wohl? (Ein Sprichwort sagt: „Mehr Scheiße wird auch dann nicht besser, wenn man sie stapelt“.) Es ist ja auch völlig egal, ob Sie ein 300g Schnitzel essen, oder ein 1 Kilo Schnitzel. Geschmacklich wird sich nicht viel ändern … meinen Sie nicht auch? Ein Mehr an Geschmack erreichen Sie nur mit Abwechslung, Vielfalt und bewusstem Schmecken. Das Erkennen des Eigengeschmacks eines Gemüses, einer Frucht oder eines lange gereiften Steaks, das ist wahrer Genuss. Das andere nennt sich „Maßt“ oder?

  • Für viele Leute ist Essen dann gut, wenn es schmeckt!
    Aber was ist Geschmack? Und was schmeckt? Stichwort: Geschmacksverstärker
    • „Extremer Geschmack“!
      Wenn alles nur noch „extrem“ schmeckt, wie salzig, zuckersüß, sauer, scharf oder würzig (Umami), ist das keine Lösung, sondern ein kontinuierlicher Angriff auf ihre Geschmacksnerven. Ein extremer und einseitiger Geschmack, tötet das Geschmacksempfinden! Dieses Geschmacksempfinden ist aber sehr wichtig, um selbst entscheiden zu können, was gut für Ihren Körper ist und was nicht. Diese Eigenschaft nutzt der Mensch schon seit Anbeginn seiner Zeit um zu überleben. Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch verträgt Dinge anders als andere. Und nicht alles wächst immer und überall auf dieser Welt. Die menschliche Anpassungsfähigkeit an verfügbare Nahrung ist der Grund, warum wir Menschen nicht ausgestorben sind. Wem nützt also dieser „extreme Geschmack“, wenn Sie es nicht sind?

      Es heißt ja, dass Zusatzstoffe unbedenklich sein sollen! Für wen? Nur weil unser Körper nicht gleich sofort zeter und mordio schreit, ist dies noch lange kein Indiz für Unbedenklichkeit. Oder was meinen Sie? Diejenigen die wissen wie sich Glutamat-Hände anfühlen, kennen die Reaktion ihres Körpers und das ist nicht der Normalzustand. Und auch wenn dieses Gefühl mit der Zeit wieder weg geht, ist es eine körperliche Reaktion auf: „Ein zu viel von etwas“. Alles nicht so schlimm? Unbedenklich? Für wen? Die Frage sollte lauten: Tut das Not? Brauche ich das? Die einfachste Antwort hierfür ist, NEIN! Aber dennoch ist es eine Tatsache die viele Menschen einfach ignorieren ... Gleichgültigkeit ist der Anfang aller Probleme.

      Auch wir brauchen Geschmacksverstärker, ... wie Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Chilie, Jalapeno, Nelke, Lorbeer, Koriander oder Petersilie. Diese geschmacklich intensiven Lebensmittel haben sich aber über Jahrhunderte als wirklich unbedenklich erwiesen..

  • Für wenige Menschen ist Essen erst dann gut, wenn auf spezielle Zutaten verzichtet wird! Wie zum Beispiel: „Farbstoffe“!
    • „Der schöne Schein“! … an Speisen und Getränken!
      Durch Farbstoffe, wird nur unsere Wahrnehmung beeinflusst, auf etwas hin gelenkt, was eigentlich sinnlos ist. Diese Farbstoffe bringen unserem Körper nichts, und sind in vielen Fällen sogar geschmacksneutral. Oder wissen Sie wie blau schmeckt? Wenn diese Stoffe also sinnlos sind, warum sind diese Zusätze dann da drin? Um abzulenken, um zu täuschen oder um Ihre Aufmerksamkeit zu erhalten. Wenn die Menschen wüssten was sie da manchmal essen, würde Ihnen nicht einmal im Traum einfallen, dieses oder jenes in den Mund zu nehmen. Unsere verwendeten Farbstoffe haben Geschmack: … wie Curry, Kurkuma, Safran, Spinat oder Rote-Beete und sind in unseren Essen enthalten, Wir verwenden nur Zutaten, deren Namen wir jederzeit unfallfrei aussprechen können.

  • Und für eine kleine Anzahl an Menschen ist Essen erst dann gut, wenn es gesund ist! Wann ist Essen „gesund"?
    • Für viele dann , wenn es frisch ist und ohne Konservierungsmittel.
      Wir Kochen zwar frisch, aber auch wir verwenden Konservierungsmittel: … wie Weinbrandessig, Tafelessig, Sonnenblumen-Öl, Raps-Öl, Kokosnuss-Öl, und Salz. Diese Konservierungsmittel sind ganz natürlich … und in unserm Essen drin! Weil sie da ver……. nochmal rein gehören. Oder wie soll man sonst einen Wurstsalat marinieren? Oder einen Sauerbraten einlegen? Bei uns geben die natürlichen verwendeten Konservierungsmittel eine weitere Geschmacksrichtung. Nicht alles ist immer gleich von vorne herein schlecht. Die Frage ist warum etwas verwendet wird.

      In vielen Küchen werden größten Teils nur noch Industrie-Produkte verwendet, um Zeit zu sparen. Denn Zeit ist teuer. Sie fragen sich jetzt vielleicht, worin der Unterschied liegt, ob industriell oder selbst gemacht? Ist doch egal! Hauptsache es schmeckt.
      Sitzen zwei Rentner auf einer Parkbank mit Blick auf den Mülleimer!
      Sagt der eine: "Es ist schon erschreckend, wie viel Essen wir heut zu Tage in den Müll werfen! Meinst Du nicht auch? Antwortet der zweite: "Ich finde es viel erschreckender, wie viel Müll täglich ins Essen geworfen wird!"

      Nehmen wir zu Beispiel Industriell geschälte Kartoffeln. Gekochte Kartoffeln sind nicht lange haltbar und werden schnell braun, wenn die Schale weg ist. Aus Gründen der Haltbarkeit werden diese Kartoffeln dann geschwefelt, oder anderweitig haltbar gemacht. Sie denken das ist kein Problem? Dann Fragen Sie sich selbst, wie viel Schwefel Sie bewusst pro Tag essen? Ach..... sieh an! Würzen Sie andere Speisen damit? Nein? Warum essen Sie dann geschwefelte Kartoffeln? Weil alle sie essen? Weil Sie nicht wussten das diese Kartoffeln geschwefelt werden? Oder weil sie billig sind? Billig für wen?

      Für jede Leistung die genutzt wird, werden Sie früher oder später bezahlen. Vielleicht ist es nur Geld, andere bezahlen mit Ihrer: „Es fängt mit „G“ an und hört mit „esundheit“ auf. Und andere bezahlen mit Ihrem: Es fängt mit „L“ an und hört mit „eben“ auf. Das Glauben Sie nicht? Das ist selbstverständlich ihr gutes Recht. Ändert aber nichts an den Fakten. Heute und morgen schmeckt es, ... noch! Und dann? Womit und wie viel Sie in Wirklichkeit bezahlen, das stellt sich immer erst im Nachhinein und in ein paar Jahren heraus.

      Wer trägt die Folgen?

      Ein anderes Beispiel, ist die „Strom-Versorgung". Unabhängig der ideologischen Einstellung zum Atomstrom, dieser Strom kostet in der reinen Produktion sehr wenig, bis fast Garnichts. Dieser Strom ist also billig(er), sagt die Atom-Strom Industrie. Aber die Entsorgung („die Folgen“) sind sehr teuer. Diesen zusätzlichen Kosten, sind nicht im „günstigen“ Atom-Strom enthalten. Die Kosten erst später … und wen kosten sie was?

      Wer keinen Zusammenhang erkennt, oder erkennen möchte, zwischen Industrieller- Massennahrung und dem massiven Anstieg an Diabetes, Lebensmittel-Unverträglichkeit und der Volkskrankheit Übergewicht, der glaubt auch an "billigen Atom-Strom". Wie schon bereits gesagt, Gleichgültigkeit ist der Anfang aller Probleme.
Das Restaurant Schwarzwald-Stube
Für uns ist gutes Essen ... einfach Genuss!
Mit einer Speisekarte zum probieren und nicht nur zum lesen. Unter unseren verschiedenen Buffet-Angeboten ist sicher auch etwas für Ihren Geschmack dabei. Finden Sie Ihren „Geschmacksträger“ unter vielen … Da wären zum Beispiel der, der Curry-Wurstsalat, der Pesto-Wurstsalat, Wurstsalat mit mariniertem Ingwer … alles zu Exotisch? Dann ist ihr Geschmack eher beim schwäbischen Wurstsalat, dem Schweizer Wurstsalat oder dem Maultaschen-Wurstsalat zu finden.

Vieleicht finden Sie Ihren „Geschmack“ aber im Jäger-Schnitzel, dem Wiener-Schnitzel, dem BBQ-Schnitzel, dem Curry-Schnitzel oder im Ingwer-Schnitzel? Ein „Geschmacksträger" von der alten Schule ist der Sauerbraten, der Burgunderbraten, der Hackbraten oder auch der Schweinebraten und der Rinderbraten mit Meerrettichsoße sowieso. Ob Wurst- & Gemüse- Salat Buffet | Schnitzel-Buffet | Oma´s Braten-Buffet oder dem Frühstücks-Buffet probieren Sie es einfach selbst und schmecken den Unterschied! Immer getreu nach einem unserer Mottos, Vielfalt, statt Einfalt.

Landhotel-Krone-Alpirsbach Freude am Genuss!

Für viele Jahrhunderte war das Wirtshaus dass wichtigste Kulturgut in Deutschland und Europa. Dort wurde gehandelt und Geschäfte getätigt, politisches besprochen Ansichten ausgetauscht und das Gemeindewesen besprochen. Und das alles in geselliger Runde mit gutem Essen und viel Trinken. Dass war früher die gelebte Freizeit und der Ausklang des Abends. Vieler Orts ist diese Wirtshaus-Kultur bereits ausgestorben … zu wessen Vorteil?

Das Landhotel Krone Alpirsbach pflegt und lebt diese langjährige Wirtshaus-Tradition an jedem Buffet aufs Neue, im Restaurant "Schwarzwald-Stube". Nostalgie für alle Sinne! Sehen, riechen und schmecken! Erleben Sie traditionelles Küchenhandwerk in einer urigen Gaststube mit altem Kaminofen und Kuckucksuhr, inmitten des Schwarzwalds. Und vielleicht, kommen Sie ja auch auf den Nostalgie-Geschmack!

Ab 50 ist Schluss! Das ist keine Diskriminierung, sondern eine Notwendigkeit, um Ihnen jederzeit die Qualität bereitzustellen die unsere Gäste suchen. Aus diesem Grund begrenzen wir die Gäste Anzahl auf 50 Personen bei jeder Buffet-Veranstaltung. Manchmal ist weniger dann doch mehr! (Immer die Ausnahme, die die Regel bestätigt.)

Jeder weis, wer überzeugt ist, ist auch bereit, für Qualität etwas mehr zu bezahlen. Und dieses „MEHR“, entscheidet jeder Gast für sich selbst ganz individuell.

Und das schönste ist, all unsere Buffets können Sie zum Krone „Test-Preis“ reservieren. Sichern Sie sich jetzt Ihren Restaurant Tisch zu Ihre Wunschtermin, bevor anderer Ihnen zuvorkommen.

Machen sie einfach mal ein paar Stunden Pause vom Alltag und genießen das Leben! Mit freundlichen Grüßen aus dem privaten Landhotel im Nord-Schwarzwald Ihr Gastgeber

Vielen Dank!
Für Ihr Interesse an "richtig gut Essen" im privaten Landhotel-Krone in Alpirsbach! … man isst, was man isst ...